Harald Pohle, SPD Prignitz, Direktkandidat Landtagswahl Brandenburg 2019

über mich

Liebe Leserin, lieber Leser,

vielen Dank, dass Sie auch diese Seite aufgerufen haben.
So erfahren Sie etwas über mich und meine Person. Ich werde die Informationen kurz fassen, weil ich mir wünsche, dass Sie sich mehr meinem Programm und meinen politischen Zielen als Abgeordneter des Landtages Brandenburg zuwenden.

Ich heiße Harald Pohle, bin 69 Jahre alt und verheiratet mit Dorothee Pohle. Wir wohnen in Cumlosen, Am Deich 5, also direkt am Elbdeich. Unsere Kinder sind erwachsen und wir freuen uns darüber, dass wir Enkelkinder haben. Einige von ihnen leben weit entfernt von uns in Australien. Man sieht sich seltener und nimmt Veränderungen stärker wahr.

Seit vielen Jahren engagiere ich mich ehrenamtlich in politischen Ämtern und bin auch Mitglied in vielen Vereinen. Ich mache das, weil diese Tätigkeit und Mitgliedschaft den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft fördert. Hätten wir die Menschen nicht, mit denen wir zusammenleben und die unsere Nachbarn sind, dann könnten wir nicht leben. Wir brauchen einander, nicht nur, wenn wir Not leiden oder wenn das Hochwasser der Elbe uns bedroht. Wir brauchen uns, weil es ohne die oder den Anderen nicht geht. Wir Menschen sind eben gesellschaftliche Wesen.

Ich habe in meinem Leben erfahren, dass das eigene Engagement und das Eintreten für die Sache für mich wichtig sind. Es geht dabei nicht nur um mich. In meiner ehrenamtlichen Tätigkeit geht es immer um die Mitmenschen und dafür möchte ich mich einsetzen. So manches Mal wünschte ich mir, wir wären mehr, die dieses Anliegen haben. Aber Klagen hilft nicht. Es soll uns gemeinsam gelingen, nach außen zu tragen, wie wichtig und nützlich ehrenamtliche Tätigkeit für die Gemeinschaft in unserem schönen Land Brandenburg ist.

In diesem Sinne verstehe ich auch den Wahlkampfspruch der SPD Brandenburg: