Harald Pohle, SPD Prignitz, Direktkandidat Landtagswahl Brandenburg 2019

Gespräch mit Landwirten bei der Agrargenossenschaft Karstädt

20.8.2019

Harald Pohle traf sich zu einem Gespräch mit Lothar Pawlowski (Karstädt), Torsten Jäger (Blüthen) und Markus Mai (Dallmin). Es ging dabei um die aktuellen Sorgen in der Landwirtschaft und allgemeine Fragen, die die Landwirtschaft berühren. So wurden folgende Punkte angesprochen:

  • der aktuelle Stillstand bei der Entwicklung des Regionalentwicklungsplanes,
  • die Stagnation des Windkraftausbaus mit der klaren Ansage der Landwirte, keine Photovoltaikanlagen auf Ackerland haben zu wollen,
  • den Hinweis darauf, dass in Brandenburg der Tierbesatz der nutztierhaltenden Betriebe von 0,8 Großvieh-Einheiten (GVE) je Hektar landwirtschaftliche Fläche auf 0,4 gesunken ist,
  • die Notwendigkeit, die Ausbildung in der Landwirtschaft regional zu organisieren,
  • die Skepsis der Landwirte, wenn künftig die landwirtschaftliche Förderung der EU sich stark verändert mit dem Ziel, die 1. Säule der Primärproduktion mit unmittelbaren Ausgleichszahlungen zurückzufahren und die 2. Säule der Förderung in ländlichen Räumen zu verstärken.

Darüber hinaus wurden Fragen der Verkehrsinfrastruktur, der Alleen-Erlass und die Anbringung von Leitplanken an Landesstraßen angesprochen.
Das Gespräch fand in angenehmer Atmosphäre statt und endete mit der Zusage Harald Pohles, die Belange der Landwirtschaft in regelmäßigen Abständen erörtern zu wollen.

Harald Pohle im Gespräch mit Lothar Pawlowski, Torsten Jäger und Markus Mai
zurück zur Übersicht